BT Slider

+++Aktuelles+++

Infoveranstaltung zu den Weiterbildungen „Vorbereitungskurs auf die Externenprüfung Kinderpflege" und "Fachkraft in Kindertageseinrichtungen" am Donnerstag, 27.06.2019.
Mehr erfahren

+++Aktuelles+++

Infoveranstaltung zu den Weiterbildungen „Vorbereitungskurs auf die Externenprüfung Kinderpflege" und "Fachkraft in Kindertageseinrichtungen" am Donnerstag, 27.06.2019.
Mehr erfahren

 

 

 

 

+++Aktuelles+++

Infoveranstaltung zu den Weiterbildungen „Vorbereitungskurs auf die Externenprüfung Kinderpflege" und "Fachkraft in Kindertageseinrichtungen" am Donnerstag, 27.06.2019.
Mehr erfahren

 

 

+++Aktuelles+++

Infoveranstaltung zu den Weiterbildungen „Vorbereitungskurs auf die Externenprüfung Kinderpflege" und "Fachkraft in Kindertageseinrichtungen" am Donnerstag, 27.06.2019.
Mehr erfahren

 

 

 

+++Aktuelles+++

Infoveranstaltung zu den Weiterbildungen „Vorbereitungskurs auf die Externenprüfung Kinderpflege" und "Fachkraft in Kindertageseinrichtungen" am Donnerstag, 27.06.2019.
Mehr erfahren

 

 

+++Aktuelles+++

Infoveranstaltung zu den Weiterbildungen „Vorbereitungskurs auf die Externenprüfung Kinderpflege" und "Fachkraft in Kindertageseinrichtungen" am Donnerstag, 27.06.2019.
Mehr erfahren

+++Aktuelles+++

Infoveranstaltung zu den Weiterbildungen „Vorbereitungskurs auf die Externenprüfung Kinderpflege" und "Fachkraft in Kindertageseinrichtungen" am Donnerstag, 27.06.2019.
Mehr erfahren

Sie sind hier: Standorte > Bayreuth > Bayreuth-Interaktiv

Bayreuth-Interaktiv

35 Jahre Ergotherapie- und Heilerziehungspflege-Ausbildung in Bayreuth

 

Berufsfachschule für Ergotherapie und Fachschule für Heilerziehungspflege starten mit Fotoausstellung ins Jubiläumsjahr

Die Berufsfachschule für Ergotherapie und die Fachschule für Heilerziehungspflege der Gemeinnützigen Gesellschaft für soziale Dienste (GGSD) in Bayreuth feiern im Jahr 2019 ihr 35-jähriges Bestehen. Am vergangenen Mittwoch fand anlässlich dieses Jubiläums ein Festakt mit Fotoausstellung zum Thema „Glück kennt keine Behinderung“ statt. Neben GGSD Geschäftsführerin Ute Kick waren zahlreiche Kooperationspartner sowie Vertreter aus Politik und Sozialwesen gekommen, um den beiden Bayreuther GGSD – Schulen zum 35-jährigen Jubiläum zu gratulieren. Unter den Ehrengästen befanden sich dabei auch Bayreuths zweiter Bürgermeister Thomas Ebersberger sowie Claudia Friedel, die in Vertretung für die Geschäftsführerin des Paritätischen Wohlfahrtsverbands – Bezirksverband Oberfranken, Irene von der Weth, der Einladung der GGSD Bayreuth gefolgt war. Der Abend begann zunächst mit einem Grußwort der Ehrengäste sowie der beiden Schulleitungen Silke Heming (Fachschulen für Heilerziehungspflege und Heilerziehungspflegehilfe) und Wolfgang Bertelmann (Berufsfachschule für Ergotherapie), bevor die Fotografin Jenny Klestil die Ausstellung eröffnete. Durch das Programm führte die Standortleitung des Seminars für Fort- und Weiterbildung, Kerstin Knopf.

GGSD-Geschäftsführerin Ute Kick betonte in ihrer Festrede, dass eine qualitativ hochwertige Aus-, Fort- oder Weiterbildung nicht nur Bildungspolitisch bewege, sondern auch eine große gesamtgesellschaftliche Bedeutung habe, da sie, wie im Falle der Fachschule für Heilerziehungspflege und der Berufsfachschule für Ergotherapie, die professionelle Begleitung von Menschen im Alter, bei Krankheit oder anderen Einschränkung sicherstelle und dazu beitrage, dass die Würde des Menschen gerade dort geschützt werde, wo sie am verletzlichsten sei.

Dass diese wichtigen Aufgabenfelder der Schulen dabei keinesfalls von Monotonie und Gleichförmigkeit geprägt sind, unterstrich Silke Heming in ihrem Grußwort: „Bildung stellt alle Beteiligten immer wieder vor neue, spannende Herausforderungen, dies sei an der Fachschule für Heilerziehungspflege nicht anders. Es gilt stets neue fachliche Standards und Entwicklungen in den Unterricht zu implementieren, mit veränderten strukturellen Bedingungen umzugehen, gesellschaftliche Veränderungen wahrzunehmen, aufzugreifen oder sogar mit anzustoßen.“

Ein Hauptaugenmerk auf Veränderung und Wandel in der Ausbildung und dem Berufsfeld der Ergotherapie richtete auch Schulleiter Wolfgang Bertelmann in seinem Grußwort. Er sah in den Veränderungsprozessen auf unterschiedlichen Ebenen, von den Anfängen der Ergotherapie-Ausbildung in Deutschland in den 1950er Jahren, die damals noch unter dem Begriff „Beschäftigungstherapie“ firmierte bis zur anstehenden Novellierung des Lehrplans und der fortschreitenden Akademisierung des Berufs gewisser Maßen auch eine Form der Beständigkeit. Er unterstrich diesen Zusammenhang mit dem Zitat des griechischen Philosophen Heraklit: „Nichts ist so beständig wie der Wandel“.

Im Anschluss an die Grußworte eröffnete Fotografin Jenny Klestil die Fotoausstellung „Glück kennt keine Behinderung“ am Schulzentrum der GGSD Bayreuth. Im Jahr 2015 begann sie mit dem Projekt, Menschen jeden Alters mit Down-Syndrom zu fotografieren. Professionell und mit viel Spaß bildet sie seither Menschen mit ihren Familien und als Teil der Gesellschaft ab. Insbesondere ist es ihr dabei wichtig, nicht die Unterschiede, sondern das was uns alle verbindet, hervorzuheben. Bis Anfang 2018 haben bereits 1000 Familien mitgewirkt. Die Ausstellung war anfänglich nur auf die Region Köln beschränkt und hat sich mit weit über 70 Ausstellungen in ganz Deutschland mittlerweile zum größten Projekt und einer der gefragtesten Wanderausstellungen dieser Art entwickelt.

Am Schulzentrum der GGSD in Bayreuth kann die Fotoausstellung noch bis 20. April 2019, werktags von 08:00 - 15:00 Uhr, besichtigt werden. Neben der Fotoausstellung werden im Laufe des Jahres noch weitere Aktionen anlässlich des Jubiläums folgen.

Mit Menschen arbeiten - Zwei Schüler und eine Schülerin der GGSD Bayreuth sprechen über ihre Ausbildung

 

Wer im Leben gerne mit Menschen arbeiten möchte, findet in der Heilerziehungspflege und der Ergotherapie spannende Berufsfelder, die einen abwechslungsreichen Alltag garantieren. Das Monatsmagazin Bayreuth4U sprach mit drei Schülern, die am GGSD Standort Bayreuth ihre Ausbildung machen: Zum vollständigen Interview

 

One Billion Rising – GGSD Bayreuth setzt am Valentinstag ein Zeichen gegen Gewalt und Diskriminierung von Frauen


ONE BILLION RISING ist seit 2012 ein weltweiter Aufruf, sich am Valentinstag zu erheben und kreativ ein Zeichen zur Beendigung der Gewalt gegen Frauen zu setzen. Weltweit erfährt jede dritte Frau in ihrem Leben Gewalt. Statistisch sind dies eine Milliarde Frauen (one billion).

Auch die Berufsfachschule für Ergotherapie und die Fachschulen für Heilerziehungspflege und Heilerziehungspflegehilfe der GGSD Bayreuth folgten diesem Aufruf und beteiligen sich in der vergangenen Woche mit einer Aktion an der globalen Kampagne. Am 14. Februar haben die Schülerinnen und Schüler unter der Leitung von Birgit Hagen (Lehrkraft GGSD Bayreuth) auf dem Stadtparkett (nähe Karstadt) einen Flashmob in Form einer Tanzveranstaltung organisiert, an dem sich auch die Bevölkerung spontan beteiligen konnte. 

Unterstützt wurde die Aktion von Maria Lampl (AVALON – Prävention! e.V) und Frau Prof. Dr. Brigitta Wöhrl (Uni-Bayreuth, Fakultät für Biologie, Chemie und Geowissenschaften Biopolymere) mit einem kurzen Vortrag. Bayreuths 2. Bürgermeister Thomas Ebersberger und die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt, Irene Münch, waren ebenfalls vor Ort.

 

One Billion Rising 2017

Kostenlose Infoline

Für Standortübergreifende Fragen wenden Sie sich bitte an unsere kostenlose Infoline:
0800 / 10 20 580
Mo. - Do.: 08.30 - 16.30 Uhr
Fr.: 08.30 - 15.00 Uhr