IN Slider

+++Aktuelles+++


Infoabend an der Fachakademie für Sozialpädagogik im Marienheim Ingolstadt am 26.11.2018 um 18.00 Uhr. Mehr Informationen

+++Aktuelles+++


Infoabend an der Fachakademie für Sozialpädagogik im Marienheim Ingolstadt am 26.11.2018 um 18.00 Uhr. Mehr Informationen

+++Aktuelles+++


Infoabend an der Fachakademie für Sozialpädagogik im Marienheim Ingolstadt am 26.11.2018 um 18.00 Uhr. Mehr Informationen

 

 

 

 

+++Aktuelles+++


Infoabend an der Fachakademie für Sozialpädagogik im Marienheim Ingolstadt am 26.11.2018 um 18.00 Uhr. Mehr Informationen

 

 

 

 

 

 

 

 

+++Aktuelles+++


Infoabend an der Fachakademie für Sozialpädagogik im Marienheim Ingolstadt am 26.11.2018 um 18.00 Uhr. Mehr Informationen

 

 

+++Aktuelles+++


Infoabend an der Fachakademie für Sozialpädagogik im Marienheim Ingolstadt am 26.11.2018 um 18.00 Uhr. Mehr Informationen

+++Aktuelles+++


Infoabend an der Fachakademie für Sozialpädagogik im Marienheim Ingolstadt am 26.11.2018 um 18.00 Uhr. Mehr Informationen

+++Aktuelles+++


Infoabend an der Fachakademie für Sozialpädagogik im Marienheim Ingolstadt am 26.11.2018 um 18.00 Uhr. Mehr Informationen

 

Sie sind hier: Standorte > Ingolstadt > Pressespiegel

Pressespiegel

Stadtführung für die neuen Altenpflege-Schüler


Die neuen Altenpflegeklassen AP3 18A und AP3 18B starteten in diesem Jahr mit jeweils 20 Schüler/innen. Gemeinsam mit der Stadtführerin Fr. Görge Maria-Luisa und dem Stadtführer Dzepina Dejan begab man sich am 25. September 2018 auf einen Rundgang durch die Stadt und erlebte „Die andere Seite dieser Stadt“. Die Schüler waren von den Einblicken sehr angetan: „So schön.“ Auch der Museumsgarten des Medizinhistorischen Museums wurde beim Stadtrundgang besucht.

Unsere neuen Schüler/innen sollen sich nicht nur in der Pflege, sondern auch in unserer Stadt auskennen. Sie pflegen ja „Ingolstädter“ und haben jetzt viele Ansatzpunkte für Insider-Gespräche. Die Anekdoten der beiden Stadtführer bereicherten das Wissen und sorgten für großes Vergnügen. Eine Schülerin brachte es auf den Punkt: "Ich hätte nicht gedacht, dass auch ich noch einmal Lust bekommen könnte, mit meinen Kindern und Enkeln „Stadtperlen“ wie z.B. die Asamkirche anzuschauen."

 

Ingrid Dill-Tappert

 

Fachakademie für Sozialpädagogik verabschiedet ersten Absolventenjahrgang


Am Donnerstag, den 26. Juli 2018, lud die staatlich genehmigte Fachakademie für Sozialpädagogik der GGSD in Ingolstadt zur Feier für den ersten Absolventenjahrgang ihrer Erzieherausbildung. Besonders stolz dürfen das Kollegium und die Studierenden über die geleistete Arbeit sein, denn die Bestehensquote lag sowohl bei der schriftlichen Abschlussprüfung der Studierenden nach dem zweiten Jahr als auch beim ersten Durchlauf der  Berufspraktikant/innen bei perfekten 100% - und das obwohl sich die Schule noch im sogenannten „Externenprüfungsmodus“ befindet, in dem die Schülerinnen und Schüler in allen Fächern unter leitender Aufsicht der Regierung und einer staatlich anerkannten Schule geprüft werden.

Die Berufspraktikant/innen und auch die Studierenden des  zweiten Studienjahres  wurden zusammen mit ihren Familien und Freunden im Hof des Canisiuskonvikt mit kalten Getränken und Fingerfood begrüßt. Danach begaben sich die Absolvent/innen, Angehörigen und Lehrkräfte in den Dr. Eck-Saal, wo nach einer Begrüßung durch den stellvertretenden Schulleiter Tobias Dehm das offizielle Programm begann.

Die Klassenleiterin Jutta Materna beglückwünschte in ihrer Rede ihre Klasse zu exzellenten Ergebnissen in der Vielzahl von Prüfungen und strich heraus, welch große Fülle an Kompetenzen die Studierenden erworben haben. Drei der dreizehn Studierenden des zweiten Studienjahres, Monika Krieger, Veronika Schiebel und Sabrina Balik, konnten einen Prüfungsschnitt mit einer „1 vor dem Komma“ erzielen. Nach einer herzlichen Dankesrede durch Veronika Schiebel und der Übergabe einiger Präsente an das Lehrerkollegium begleitete Musikpädagoge Josef Finger ein gemeinsames Lied.

Danach trug Petra Malke auf poetische Art und Weise Episoden aus dem Schulalltag der ersten Berufspraktikant/innen vor, bevor diesen feierlich ihre Zeugnisse überreicht wurden. In diesem ersten Absolventenjahrgang  zum „Staatlich anerkannte/n Erzieher/in“ stachen Michaela Grabler, Tanja Hölling und Sarah Wenzel mit sehr guten Noten hervor. Zum Abschluss hatten Lehrer und Studierende noch kurz Gelegenheit sich im von Jessica Lehmann geleiteten Improtheater zu duellieren.

Für ihre berufliche Zukunft wünscht das Kollegium den Absolvent/innen der Fachakademie für Sozialpädagogik der GGSD in Ingolstadt alles erdenklich Gute und  viel Freude und dem zweiten Berufspraktikantenjahrgang  genau so viel Erfolg wie dessen Vorgänger/innen.

Interessent/innen am Jahrgang 2018/19 des Berufspraktikums zum „Staatlich anerkannte/n Erzieher/in“ oder an der Ausbildung zum „Staatlich anerkannte/n Erzieher/in“ im Schuljahr 2018/19 senden ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bitte an: faks.ingolstadt(a)ggsd.de

63 neue Pflegekräfte für Ingolstadt und die Region 10


Bildungszentrum für Pflege, Gesundheit und Soziales der GGSD Ingolstadt verabschiedete Absolvent/innen der Berufsfachschulen für Altenpflegehilfe und Altenpflege im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung.

Nach drei Jahren Ausbildung in der Altenpflege bzw. einjähriger Altenpflegehilfe-Ausbildung nahmen am 27. Juli 2018 insgesamt 63 Schülerinnen und Schüler ihre Zeugnisse im Festsaal der Kolping Akademie in Ingolstadt entgegen. 44 Altenpfleger/innen und 19 Altenpflegehelfer/innen wurden im Beisein der Schulleitung, des Lehrerkollegiums, der Einrichtungsleitungen sowie des Stadtrats Peter Springl verabschiedet. Ein musikalisches Begleitprogramm mit dem Jazzpianisten Josef Finger und viele überraschende und berührende Momente schufen eine ebenso feierliche wie unterhaltsame Atmosphäre.  Je eine Schülerin der Altenpflege und der Altenpflegehilfe schlossen mit der Traumnote 1,0 ab und wurden besonders geehrt. Weitere Ehrungen waren der schuleigene „Caty Care Award“ und die Ehrung zweier Altenpflegeschülerinnen, die ausbildungsbegleitend am GGSD Studienzentrum der HFH „Health Care Studies“ studieren.

Schulleiterin Silvia Sprehe stellte in ihren Grußworten die hervorragenden Leistungen der Schüler/innen und des Kollegiums heraus. Besonders bedankte sie sich bei den Kooperationspartnern und Praxisanleitern für deren wichtige Unterstützung im Rahmen der Ausbildungen. Auch die Abschlussfahrten nach Hamburg und Leipzig fanden besondere Erwähnung, stellten diese doch einen würdigen und gemeinschaftsstiftenden Ausklang der Ausbildungen dar. Stadtrat Peter Springl betonte den Wert der Pflegeausbildungen am Bildungszentrum der GGSD in Ingolstadt für die Lebensqualität gerade auch der älteren Menschen in Stadt wie Region und wünschte den Absolvent/innen alles Gute für deren berufliche Zukunft. Pflegepädagogin Carolin Zieger gab den Absolvent/innen ein Bild aus der Natur mit auf den Weg: „Sie sind nun eine kleine Pflanze, die wachsen und sich entwickeln kann.“

Es folgte die Ehrung der Jahrgangsbesten durch Silvia Sprehe. Svilana Ilg (APH 17) und Sabine Zellmeier (AP3 15B) erreichten jeweils die Traumnote 1,0. Die stellvertretende Schulleiterin Juliane Uxa vergab anschließend Sonderehrungen für besondere Herzensmomente in den praktischen Abschlussprüfungen: Der schuleigene „Caty Care Award“  ging in diesem Jahr an Carina Schramowski (AP 15A), Oliver Körber (AP15B) und Carina Vetter (APH17). Darüber hinaus wurden Kristina Speth und Marina Endter aus der Klasse AP 15 B geehrt – beide studieren seit dem 2. Ausbildungsjahr ausbildungsbegleitend „Health Care Studies“ am GGSD Studienzentrum der Hamburger Fern-Hochschule in München. Der offizielle Teil schloss mit den feierlichen Zeugnisvergaben durch die jeweiligen Klassenleitungen ab. Zum Schluss waren per Videoeinspieler noch die Rapper Dena (von Beruf Altenpfleger) und Idref (von Beruf Krankenpfleger) mit ihrem Song „Pfleger mit Herz“ vertreten – die beiden „Botschafter der Pflege“ sind in den sozialen Medien und auch gesellschaftlich sehr aktiv.

 

Marienheim Ingolstadt im Regionalfernsehen


Das Bildungszentrum für Pflege, Gesundheit und Soziales im Marienheim Ingolstadt veranstaltete am Samstag, 24. Februar 2018, einen Tag der offenen Tür. Alle Fachbereiche des Marienheims - die Fachakademie für Sozialpädagogik und die Berufsfachschulen für Kinderpflege, Sozialpflege und Ernährung und Versorgung - boten ein abwechslungsreiches Programm rund um die Ausbildungsmöglichkeiten zum/zur Erzieher/in, zum/zur Assistent/in für Ernährung und Versorgung, Kinderpfleger/in, Sozialbetreuer/in und Pflegefachhelfer/in.

intv war vor Ort und sendete einen Beitrag zum Tag der offenen Tür unter der Rubrik "Arbeit Regional".

Der Beitrag ist online in der Mediathek von Intv verfügbar.


Als Vorzeige-Azubi fährt Manuela Stark nach Berlin


Geisenfeld (kog) Manuela Stark hat ihren Traumberuf gefunden: in der Altenpflege. Und hier ist die 23-jährige Geisenfelderin nun so etwas wie Bayerns Vorzeige-Azubi, denn sie darf den Freistaat in Berlin bei einem bundesweiten Wettbewerb des Vereins zur Förderung der pflegerischen Qualität vertreten. Mehr

Das Marienheim Ingolstadt bekommt einen neuen Träger


Die Gemeinnützige Gesellschaft für Soziale Dienste (GGSD) übernimmt ab September die Trägerschaft der Berufsfachschulen im Marienheim mit den Ausbildungsrichtungen Kinderpflege, Sozialpflege sowie Ernährung und Versorgung von der Wohltätigkeitsstiftung Marienheim Ingolstadt. „Mit der Übertragung der Schulen sieht der bisherige Träger den Fortbestand der traditionsreichen Schulen gesichert, die seit 1895 die Schullandschaft in Ingolstadt mitprägen. Generationen von Mädchen und jungen Frauen absolvierten hier ihre Ausbildung im hauswirtschaftlichen oder sozialen Berufsfeld. Die Entlastung von dieser Aufgabe bietet der Stiftung Marienheim verlässliche Zukunftsperspektiven“, so Präses Kopp, in dessen Verantwortungsbereich die Schulen bislang lagen.
Mehr

Scheckübergabe an den Verein Lebensring e.V

Einen Scheck über 250 Euro konnte Christina Hartmann vom Bildungszentrum für Pflege, Gesundheit und Soziales an BritaWellnitz, Geschäftsführerin
des Vereins Lebensring e. V., übergeben.
Zum Artikel
Erschienen im TIP am Wochenende am 21.02.2015

Altenpflege - ein Beruf mit Zukunft!

Am 16.09.2014 war es soweit. Ein neuer Lebensabschnitt hat für 90 Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschulen für Altenpflege und Altenpflegehilfe begonnen. Mit der dreijährigen Ausbildung zur staatlich anerkannten Altenpfleger/in haben 44 Schüler/innen und mit der einjährigen Ausbildung zum staatlich anerkannten Pflegefachhelfer/in (Altenpflege) haben 30 Schüler/innen begonnen. Aufgrund der guten Abschlussnoten als Pflegefachhelferinnen konnten 16 Schüler/innen in das
2. Ausbildungsjahr einsteigen und somit ihre Ausbildungszeit zur Altenpfleger/in um ein Jahr verkürzen.

Ehrung der Besten Absolventin

Die Auszubildende Franziska Höppner vom Seniorenhaus Riedenburg hat die Altenpflegeschule Ingolstadt als Schulbeste absolviert. Sie hat die Note 1,2.


Quelle: Privat

Im Rollstuhl durch Ingolstadt

Altenpflege-Schülerinnen starten Selbstversuch. Wie es Rollstuhlfahrer und Rollstuhlfahrerinnen in der Ingolstädter Innenstadt ergeht, wollten wir, die Schülerinnen im ersten Ausbildungsjahr der Berufsfachschulen für Altenpflege und Altenpflegehilfe, am 15. April 2013 von12 bis 14 Uhr selbst herausfinden.
--> mehr
Pressetext der Ingolstädter Zeitung, am 15.05.2013

Experiment Rollenwechsel

Ingolstadt (clm) Passanten schauen lieber weg, passende Toiletten gibt es kaum – und erst recht das Pflaster in der Fußgängerzone: Das sind nur ein paar Probleme, die einige junge Frauen erfahren haben, als sie sich für zwei Stunden in den Rollstuhl gesetzt haben.
--> mehr
Artikel des Donaukuriers, vom 24.05.2013

Kostenlose Infoline

Für Standort-übergreifende Fragen wenden Sie sich bitte an:
Telefon 0800 / 10 20 580
Mo. - Do.: 08.30 - 17.00 Uhr
Fr.: 08.30 - 15.00 Uhr

Bildungszentrum für Pflege, Gesundheit und Soziales Ingolstadt
Große Rosengasse 1
85049 Ingolstadt
Telefon: 0841/ 88 54 66 - 0