MÜ Slider

+++Aktuelles+++


Online-Infoveranstaltung zur Weiterbildung "Leitungsqualifikation in Kindertagesstätten" am Dienstag, 18.05.2021 um 16.00 Uhr.

Mehr erfahren

 

+++Aktuelles+++


Online-Infoveranstaltung zur Weiterbildung "Leitungsqualifikation in Kindertagesstätten" am Dienstag, 18.05.2021 um 16.00 Uhr.

Mehr erfahren

 

 

 

 

+++Aktuelles+++


Online-Infoveranstaltung zur Weiterbildung "Leitungsqualifikation in Kindertagesstätten" am Dienstag, 18.05.2021 um 16.00 Uhr.

Mehr erfahren

 

 

+++Aktuelles+++


Online-Infoveranstaltung zur Weiterbildung "Leitungsqualifikation in Kindertagesstätten" am Dienstag, 18.05.2021 um 16.00 Uhr.

Mehr erfahren

 

 

+++Aktuelles+++


Online-Infoveranstaltung zur Weiterbildung "Leitungsqualifikation in Kindertagesstätten" am Dienstag, 18.05.2021 um 16.00 Uhr.
Mehr erfahren 

 

 

 

+++Aktuelles+++


Online-Infoveranstaltung zur Weiterbildung "Leitungsqualifikation in Kindertagesstätten" am Dienstag, 18.05.2021 um 16.00 Uhr.

Mehr erfahren

 

 

 

Sie sind hier: Standorte > München > München - Interaktiv

München - Interaktiv

pass(t)genau: GGSD München kooperiert mit Kolping Bildungswerk


Das Bildungszentrum für Pflege, Gesundheit und Soziales München erhält im Rahmen des Projektes „pass(t)genau“ Unterstützung durch das Kolping Bildungswerk. Ziel der auf zwei Jahre angelegten Zusammenarbeit ist die Stärkung der Integration in den Bereichen Beratung (von Schüler*innen und Lehrkräften), Schulsozialarbeit, Deutsch-Unterricht sowie interkulturelle Seminare  und Exkursionen.

Die Schüler*innen des Bildungszentrums für Pflege, Gesundheit und Soziales München erhalten Einzelfall- und Intensivberatungen vor Ort, wobei persönliche und berufliche Beratungsbedarfe abgedeckt und bedarfsorientiert organisiert werden. Zudem wird den Teilnehmenden ein Seminarprogramm angeboten, welches sich stark an den Bedarfen der Schüler*innen orientiert und drei Themenbereiche umfasst: ausbildungsrelevant (z.B. Prüfungsvorbereitung, Vertiefung der Fachtheorie), lebensnah – alltagsbezogen (z.B. Finanzen, Lerntechniken, Zeitmanagement) und freizeitbezogen (z.B. Ausflug ins Museum, Stadtführung in leichter Sprache). Zusätzlich erhalten die Klassen des Bildungszentrums zum schulischen Angebot fachspezifische Sprachförderung.

Das Projekt „pass(t)genau“ wird durch das Münchner Beschäftigungs- und Qualifizierungsprogramm (MBQ) gefördert. Weitere Informationen unter www.muenchen.de/mbq

Pioniere der generalistischen Pflege-Ausbildung


Interview mit zwei Azubis im Modellversuch Generalistik

Dieses Jahr startet die neue Pflegeausbildung. Pflegefachkräfte werden damit in der Gesundheits- und Krankenpflege ebenso wie in der Kinderkrankenpflege und Altenpflege ausgebildet. Die generalistische Ausbildung bietet somit umfangreiche berufliche Einsatzfelder und ist zudem EU-weit anerkannt, das ermöglich hohe Jobsicherheit und mehr berufliche Flexibilität.

Das GGSD Bildungszentrum München hat diese Ausbildung mit entwickelt: Seit 2012  führte man dort an der Berufsfachschule für Altenpflege den Modellversuch „Generalistische Pflegeausbildung mit beruflichem Schwerpunkt“ durch – sieben Jahrgänge mit 175 Schülerinnen und Schülern haben daran teilgenommen. Der letzte Jahrgang begann im September 2018 und schließt die Ausbildung im Sommer 2021 ab. Wie erlebt man die generalistische Ausbildung als Azubi? Dazu haben wir mit Lisa-Maria Schulze (19) und Phillip Preuß (19), zwei Auszubildenden im Modellversuch, gesprochen. 

Zum vollständigen Interview

Praktische Prüfung mit "Nursing Anne"


Noch sind die meisten Klassenzimmer am Bildungszentrum für Pflege, Gesundheit und Soziales der Gemeinnützigen Gesellschaft für soziale Dienste (GGSD) in München weitgehend leer. Der reguläre Schulbetrieb in Präsenz findet seit dem 27.04.2020 beginnend mit den Abschlussklassen bereits statt und wird  ab dem 11.05.2020 sukzessive erweitert. 

Trotz der Corona-bedingten Maßnahmen wie Schulschließung oder Kontaktsperren läuft die Bildungsarbeit bei der GGSD seit Wochen unterbrechungsfrei weiter. Die Corona-Krise treibt dabei die Digitalisierung massiv voran. In diesem Bereich hat die GGSD auf die aktuelle Lage schnell reagiert und konnte durch die neu entwickelte hauseigene digitale Lernplattform Unterrichtsinhalte in E-Learning-Formate überführen.

Im Bereich der praktischen Ausbildung können die Berufsfachschulen für Altenpflegehilfe und Altenpflege mit Gesundheits- und Krankenpflegeausbildung am Münchner „Biz“ nun auch auf eine digitale Pflegepuppe zurückgreifen und hiermit die aktuellen Abschlussjahrgänge prüfen.

„Wir erleben im Moment eine besondere Situation, in der wir unseren Schülerinnen und Schülern gerade für die anstehenden Prüfungen eine bestmögliche Unterstützung geben wollen“, betont Carolin Giessler, Schulleiterin der GGSD Berufsfachschulen für Pflege.

Die Ermittlung der Vitalzeichen ist hier abgebildet. Dies ist nur eine der vielfältigen Simulations- und Trainingsmöglichkeiten. (Foto: GGSD)

Die Münchner GGSD Pflegeschulen erhielten die Pflegepuppe Nursing Anne™  im Rahmen der medienpädagogischen Initiative der GGSD-Schulen (MEPION). Die Anschaffung wurde durch Fördermittel des Digitalbudgets möglich, mit dem die bayerische Regierung im Jahr 2018 und der Bund seit 2019 Schulen bei Investitionen in die digitale Bildungsinfrastruktur unterstützt.

Das Trainingsmodell des Herstellers Laerdal dient im fachpraktischen Unterricht der realitätsnahen Simulation der Patientenversorgung. Mit Nursing Anne™ können umfangreiche (auch invasive) Pflegemaßnahmen trainiert, Schüler-Leistungen analysiert und ausgewertet sowie praktische Übungsaufgaben beliebig oft wiederholt werden. Mittels vorprogrammierter oder individuell erstellter Szenarien ist die Simulation zahlreicher Patientenfälle möglich, die in Echtzeit von den Fachlehrer*innen kontrolliert werden können. Trotz der Corona-bedingten Maßnahmen sind damit, dank der neuen Technik, die praktischen Abschlussprüfungen in den Fächern pflegerische Praxis und Praktische Ausbildung in simulierter Form durchführbar. Die Pflegepuppe ist zudem auch auf die Krankenpflege hin optimiert. Die Lernenden werden im Hinblick auf die neue generalistische Pflegeausbildung künftig noch besser auf die berufliche Praxis vorbereitet.

Generalistische Pflegeausbildung

Dieses Jahr startet die neue Pflegeausbildung. Pflegefachkräfte werden künftig in den Vertiefungsbereichen der Akutpflege, der Pädiatrischen Pflege und der Langzeitpflege  ausgebildet. Die generalistische Ausbildung bietet umfangreiche berufliche Einsatzfelder und ist zudem EU-weit anerkannt. Das GGSD Bildungszentrum München hat diese Ausbildung mit entwickelt: Seit 2012  führte man dort an der Berufsfachschule für Altenpflege den Modellversuch „Generalistische Pflegeausbildung mit beruflichem Schwerpunkt“ durch – sieben Jahrgänge mit 175 Schülerinnen und Schülern haben daran teilgenommen.

Ab September 2020 werden zukünftige Absolventen und Absolventinnen an der Berufsfachschule für Pflege generalistisch zu Pflegefachmännern bzw. Pflegefachfrauen ausgebildet.

Berufliche Bildung für Alltagshelden in Zeiten von Corona


Sonderstundenplan, E-Learning und strenge Hygienemaßnahmen am GGSD Bildungszentrum für Pflege, Gesundheit und Soziales München

Die Corona Krise stellt für Pflegeberufe und Erzieher*innen eine große Herausforderung dar – gerade im Hinblick auf den Gesundheitsschutz und die Vermeidung von Querinfektionen. Alle Schulen der Gemeinnützigen Gesellschaft für Soziale Dienste (GGSD) haben ihren Betrieb während der Schulschließungen auf Online-Unterricht umgestellt und starten in Kombination mit E-Learning  nun auch wieder mit dem Präsenzunterricht. Bei den Pflegeberufen wird  dem Präsenzunterricht eine zweiwöchige Quarantänezeit vorgeschaltet, in der die Schüler*innen nicht in ihren Einrichtungen arbeiten und soziale Kontakte auf ein Minimum reduzieren. Für alle Ausbildungsbereiche am "Biz“ kann man sich natürlich weiterhin  für das kommende Schuljahr bewerben.

Das „Biz“ der GGSD in München am neuen Standort in der Neumarkter Str. 83, 81673 München  (Foto: GGSD)

Das GGSD Bildungszentrum für Pflege, Gesundheit und Soziales München hat einen Corona Sonderstundenplan entwickelt, um einen kontinuierlichen Unterricht zu gewährleisten und auf die Abschlussprüfungen vorzubereiten. An der Fachakademie für Sozialpädagogik werden die Studierenden bereits jetzt im Wechsel online, hierbei kommt eine unternehmenseigene Online-Lernplattform zum Einsatz, und im Präsenzunterricht unterrichtet.

„Unsere Schülerinnen in der Altenpflege, Altenpflegehilfe und in der generalistischen Pflegeausbildung sind bereits seit Wochen in den Einrichtungen in höchstem Maße gefordert – sie sind wahre Alltagshelden. Wir als Schule möchten sie in dieser schwierigen Zeit bestmöglich begleiten und haben einen Sonderstundeplan entwickelt, um trotz der hohen beruflichen Belastungen einen professionellen Abschluss zu gewährleisten.

In München werden wir unsere Pflege-Schüler*innen in einem zweiwöchigen Quarantäneblock online beschulen und holen sie anschließend in die Präsenz, wobei in einem großen Block alle Abschlussprüfungen (schriftlich, mündlich und praktischer in simulierter Form) absolviert werden. Hierfür stellen wir die komplette Schulorganisation um und entwickeln individuelle Konzepte für die praktischen Simulationsprüfungen. Auch die praktischen Prüfungen bei den Kinderpfleger*innen und Erzieher*innen werden in simulierter Form durchgeführt“, erläutert Carolin Giessler, Schulleiterin der GGSD Berufsfachschulen für Altenpflege und Altenpflegehilfe sowie der Fachakademie für Sozialpädagogik München.

„Die vorgeschaltete Quarantänezeit für Schüler*innen in der Pflege ist notwendig, um das Übertragungsrisiko so niedrig wie möglich zu halten. Wir sind uns unserer großen Verantwortung gegenüber allen Beteiligten der Ausbildung und den Pflegebedürftigen bewusst und weichen deshalb von den Regelungen für die sonstigen Berufsschulen ab“, betont Carolin Giessler.

Schulleiterin Giessler richtet ausdrücklich ein großes Dankeschön an alle kooperierenden Einrichtungen, die ihren Azubis trotz der Corona-bedingt weit überdurchschnittlichen Arbeitsbelastungen nun vermehrt Zeiten für das heimische Lernen einräumen. Diese Freiräume zum Lernen seien gerade besonders wichtig für die Auszubildenden, die sich zusätzlich zu ihren pflegerischen Tätigkeiten ja auch noch auf die Abschlussprüfungen vorbereiten müssen. Zudem gilt ihr Dank allen Lehrkräften für ihr besonderes Engagement sowie den Schüler*innen und Studierenden für das Annehmen und die gute Umsetzung der neuen Lernformen.

Generalistische Pflegeausbildung

Dieses Jahr startet die neue Pflegeausbildung. Pflegefachkräfte werden künftig  in den Vertiefungsbereichen der Akutpflege, der Pädiatrischen Pflege und der Langzeitpflege  ausgebildet. Die generalistische Ausbildung bietet umfangreiche berufliche Einsatzfelder und ist zudem EU-weit anerkannt. Das GGSD Bildungszentrum München hat diese Ausbildung mit entwickelt: Seit 2012 führte man dort an der Berufsfachschule für Altenpflege den Modellversuch „Generalistische Pflegeausbildung mit beruflichem Schwerpunkt“ durch – sieben Jahrgänge mit 175 Schülerinnen und Schülern haben daran teilgenommen.

Ab September 2020 werden zukünftige Absolventen und Absolventinnen an der Berufsfachschule für Pflege generalistisch zu Pflegefachmännern bzw. Pflegefachfrauen ausgebildet.

Auftaktveranstaltung Jubiläumsjahr 2019


Das BIZ München feiert in diesem Jahr 30jähriges Jubiläum – 30 Jahre Qualität in Bildung, die mit 30 Veranstaltungen 30 Mal aufs Neue gewürdigt werden. Zugleich feiert die Fachakademie am BiZ München ihr Zehnjähriges.

Bereits seit Monaten wird vorbereitet, entwickelt und geplant – am 29. Januar 2019 fiel dann der Startschuss für das Jubiläumsjahr mit einer internen Auftaktveranstaltung. Eröffnet wurde das Jubiläumsjahr im wahrsten Sinne des Wortes mit Herz – nach Grußworten von Frau Ute Kick, die vorgelesen wurden, da Frau Kick leider nicht kommen konnte, erhielt jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter ein Lebkuchen-Herz.

Das Team startete mit feierlichem Anschnitt und Verzehr der Torten „30 Jahre Bildungszentrum München“ und „10 Jahre Fachakademie“. Im Anschluss wurden alle bisher geplanten Aktionen mitgeteilt - insgesamt werden 30 Aktionen stattfinden, die auch demnächst auf der Website der GGSD zu finden sind.

Zu allen Veranstaltungen sind viele Gäste gewünscht, vor allem der am 20. Februar stattfindende Tag der offenen Tür der Fachakademie für Sozialpädagogik regt zum Mitmachen an und zeigt das gesamte Lernspektrum auf.

Insgesamt wird auf das ganze Jahr verteilt ein buntes Programm geboten. Nicht nur Fachvorträge, ermäßigte Teilnahmegebühren zu diversen Seminaren (30 % Jubiläumsrabatt), sondern vor allem auch Darbietungen von Kursabsolventen, die ihre Abschlussarbeiten präsentieren und im Anschluss zum Austausch einladen, sind geboten. Ausstellungen zum Europaprojekt, zu dem das Kultusministerium aufgerufen hat bis hin zu Kostbarkeiten der SMV (Schülermitverantwortung) anlässlich des Weltgesundheitstages stellen weitere Highlights dar. Geladene Verlage zeigen anlässlich des Welttages des Buches, wie breit die Medienwelt in der Pflege, im Gesundheitswesen und in Erziehungswissenschaften aufgestellt ist.

Wir sind bunt

„Wir sind bunt!“ – Schüler lernen Schülern

25 orange/blaue GGSD-Luftballons stiegen in den Himmel, ca. 50 Schüler/innen haben ein gewaltfreies Miteinander damit besiegelt und sind während der Ausbildung immer unterstützend füreinander da! Die Worte „Wir sind bunt!“, werden in den Himmel gerufen! Damit drücken die Schüler/innen aus: wir sind alle einzigartig, jeder ist auf seine Weise besonders!

Abschlussfeier Verantwortliche Pflegefachkraft



Herzlichen Glückwunsch an alle Absolventen und Absolventinnen der Weiterbildung Verantwortliche Pflegefachkraft. Wir wünschen Ihnen alles Gute!

Abschlussfeier Aufbaukurs Pflegedienstleitung



Herzlichen Glückwunsch an alle Absolventen und Absolventinnen der Weiterbildung Aufbaukurs Pflegedienstleitung. Wir wünschen Ihnen alles Gute!