Sie sind hier: Bildungsangebote > Fortbildung > Basale in derAP-Praxis

Basale Stimulation in der Altenpflegepraxis

Die Basale Stimulation in der Pflege alter Menschen spricht grundsätzlich in der  Wahrnehmung, in der Kommunikation und/ oder in der Bewegung beeinträchtigte Menschen an.
In der Pflege integriert sie kommunikative Berührungs- und Bewegungsangebote in den pflegerischen Alltag. Die Pflegenden nehmen dabei bewusst die Perspektive der beeinträchtigten Person ein. Individualität ist bei der Basalen Stimulation eine Grundeinstellung. Der Fachtag schärft das Bewusstsein für den individuellen Einsatz von Möglichkeiten im Alltag, welche das Wohlbefinden, die Teilnahme an der Umwelt, das Gefühl für den eigenen Körper, die Selbstbestimmung und insgesamt die Lebensqualität der beeinträchtigten Personen stärken.

Themenschwerpunkte:

  • Wahrnehmungsbereiche / Sensibilisierung für die Umwelt
  • Angebote zur besseren Körperorientierung über Berührung und Bewegung bei der Körperpflege
  • Partizipation und Selbstbestimmung im Alter
  • Eigenerfahrung zu den verschiedenen Stimulationsmöglichkeiten
  • Zentrale Ziele der Basalen Stimulation®
  • Entwicklung einer individuellen Planung zur Umsetzung des Konzeptes in den Alltag
  • Praktische Übungen
Infomaterial anfordern

Standorte

Dieser Fachtag wird an folgenden GGSD-Standorten angeboten:
München

Download-Bereich

Hier können Sie weitere Info-Materialien zu diesem Fachtag herunterladen:

Infoflyer (S. 34)

Anmeldeformular

Kostenlose Infoline

Für Fragen wenden Sie sich bitte an:
Telefon 0800 / 10 20 580
Mo. - Do.: 08.30 - 17.00 Uhr
Fr.: 08.30 - 15.00 Uhr