Sie sind hier: Bildungsangebote > Fortbildung > MAKS Therapie für MD

MAKS®–Therapie – Aktivierungstherapie für Menschen mit Demenz

Jetzt neu: MAKS® - Therapie in Zusammenarbeit mit „ClarCert“

1. Was ist MAKS®–Therapie

MAKS® ist eine multimodale, psychosoziale Gruppentherapie für Menschen mit leichter bis mittelschwerer Demenz, mit dem Ziel einer ganzheitlichen Förderung. Sie entspricht den Regeln der evidenzbasierten Pflegepraxis sowie einem ganzheitlich orientierten Pflegeverständnis.

In zwei großen wissenschaftlichen Studien der Psychiatrischen Universitätsklinik Erlangen konnte die Wirksamkeit der nicht-medikamentösen MAKS®-Therapie nachgewiesen werden. Demenzkranke mit leichten bis mittelgradigen Einschränkungen bleiben bei Anwendung der MAKS®–Therapie länger kognitiv und alltagspraktisch stabil und ihre Stimmungen und Verhaltensweisen verbessern sich.

Die Abkürzung MAKS steht für die vier Module: motorisch, alltagspraktisch, kognitiv und sozial.

Näheres dazu finden Sie unter: www.maks-therapie.de.

2. Fortbildungsziele und Inhalte

Die Fortbildung soll die Teilnehmer/-innen befähigen, die MAKS®-Therapie anzuwenden, um mit einem MAKS®-Programm ihrer Einrichtung zu helfen, viele der vom Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) geforderten Qualitätskriterien zu erfüllen.

Die dreitägige Schulung mit Zertifizierung beinhaltet theoretische und praktische Informationen zur MAKS®-Therapie mit den Modulen:

  • Motorische Aktivierung          (MAKS-pm)
  • Alltagspraktische Aktivierung (MAKS-ap)
  • Kognitive Aktivierung            (MAKS-kog)
  • Soziale Einstimmung             (MAKS-sp)

     

Infomaterial anfordern

Standorte

Diese Fortbildung wird an folgenden GGSD-Standorten angeboten:
Ingolstadt, München, Ingolstadt

Download-Bereich

Hier können Sie weitere Info-Materialien zu dieser Fortbildung herunterladen:

Infoflyer

Anmeldeformular

Hinweis:
Für die praktische Umsetzung der Therapie ist ein kostenpflichtiger Zugang zum Online-Handbuch in Höhe von ca. 90,-€ erforderlich.

Kostenlose Infoline

Für Fragen wenden Sie sich bitte an:
Telefon 0800 / 10 20 580