Sie sind hier: Bildungsangebote > Hospiz Akademie > Projektwerkstatt Projektleiter/in Lebendige Hospizkultur im Pflegeheim

Projektwerkstatt "Projektleiter/in Lebendige Hospizkultur im Pflegeheim"

Menschen im hohem Lebensalter sind in ihrer Würde und Lebensqualität besonders verletzbar. Sie „benötigen geeignete Versorgungsangebote, die auch palliative Gesichtspunkte ausreichend berücksichtigen. Besonders in den stationären Pflegeeinrichtungen bedarf es der systematischen Weiterentwicklung von Palliativkompetenz und Hospizkultur...“ Das fordert die „Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland“ eindrücklich. Das Hospiz- und Palliativgesetz (HPG) unterstreicht dieses Anliegen und setzt dafür erste wichtige Eckpunkte. Wie können Sie eine wirklich gute allgemeine Palliativversorgung Kräfte sparend und systematisch in Ihrer Einrichtung implementieren? Wie können Sie ein eigenes palliatives Profil entwickeln?

Ihr Auftrag
Ihre Einrichtung/Ihr Träger möchte ein Projekt zur Verbesserung der Palliativversorgung starten. Sie sind als motivierte Projektleiter/in gewählt. Idealerweise übernehmen Sie mit einer Kollegin im „Tandem“ diese Aufgabe und Sie besuchen auch zu zweit den Kurs „Projektwerksatt“ (Tandem z.B. Leitungskraft + Pflegekraft).

Der Weg

Wir bereiten Sie im Kurs zunächst auf diese Aufgabe vor und unterstützen Sie in der Projektzeit von A wie „Auftakt-Veranstaltung“ bis Z wie „Ziel-Feier“. Systematisch werden von uns im Kurs alle Schlüsselbereiche einer Palliativversorgung inhaltlich erschlossen. Sie erhalten Handwerkzeug, das Ihnen die praktische Umsetzung erleichtern wird. Die Projektwerkstatt kombiniert Fortbildung und Beratung in Kursformat mit Organisationsentwicklung vor Ort. Die Wirksamkeit dieses Modells ist wissenschaftlich evaluiert und nachgewiesen. Wir nutzen dabei auch unsere Erfahrungen aus erfolgreichen Modellprojekten und die Maßstäbe eines neuartigen Verfahrens, um eine gute allgemeine Palliativversorgung im Heim transparent zu machen (PallExcellence®).

Ziel
ist, dass Sie in und mit Ihrer Einrichtung eine bedarfsgerechte und für alle Betroffenen zugängliche Palliativversorgung mit hoher Qualitiät entwickeln. Diese soll die Bedürfnisse der Betroffenen und Nahestehenden schützen, aber auch den sie umsorgende Mitarbeitenden der Einrichtung gerecht werden.

Infomaterial anfordern

Download-Bereich

Hier können Sie weitere Info-Materialien zu dieser Ausbildung herunterladen:

 Infobroschüre

Anmeldeformular

Infoline

Für Fragen wenden Sie sich bitte an:
09 11/3 77 34 - 30
(Sekretariat: Birgit Gauglitz)
0172/147 66 98
(Leitung: Martin Alsheimer)