Sie sind hier: Bildungsangebote > Ausbildung > Heilerziehungspflege

Heilerziehungspflege

Diese Ausbildung wird an folgenden GGSD-Standorten angeboten:
Bayreuth, Coburg, Schweinfurt, Nürnberg, Herzogenaurach (in Gründung)
(klicken Sie auf einen Standort für weitere Informationen)

Ziel der beruflichen Tätigkeit von Heilerziehungspflegerinnen und Heilerziehungspflegern ist es, Menschen mit einer Behinderung in ihrer Persönlichkeitsentwicklung  zu fördern und sie bei der Gestaltung eines selbst bestimmten Lebens zu unterstützen und zu begleiten.

Heilerziehungspfleger/innen erwerben in ihrer Ausbildung sowohl pflegerische als auch (heil)pädagogische Kompetenzen.

Sie sind vorwiegend tätig in Einrichtungen für behinderte Menschen wie

  • besonderen Wohnheimen und Sondertagesstätten,
  • Werkstätten und speziellen Berufsbildungswerken,
  • Sonderkindergärten und -schulen.

Zugangsvoraussetzungen

staatlich anerkannte/r Heilerziehungspfleger/in

Möglichkeit 1

  • Erweitertes polizeiliches Führungszeugnis (Belegart „NE“)
  • Gesundheitliche Eignung
  • Mittlerer Schul­abschluss
  • Eine abgeschlossene mind. 2-jährige einschlägige Berufsausbildung
  • Einschlägige Berufs­ausbildung oder Berufstätigkeit*



Möglichkeit 2

  • Erweitertes polizeiliches Führungszeugnis (Belegart „NE“)
  • Gesundheitliche Eignung
  • Mittlerer Schul­abschluss
  • Eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem anderen staatlich anerkannten Ausbildungsberuf
  • Eine mind. 1-jährige einschlägige Berufs­tätigkeit

Möglichkeit 3

  • Erweitertes polizeiliches Führungszeugnis (Belegart „NE“)
  • Gesundheitliche Eignung
  • Mittlerer Schul­abschluss
  • Eine mind. 4-jährige Führung eines Mehrpersonen-haushaltes*

Möglichkeit 4

  • Erweitertes polizeiliches Führungszeugnis (Belegart „NE“)
  • Gesundheitliche Eignung
  • Mittlerer Schul­abschluss
  • Eine abgeschlossene Ausbildung in der Heilerziehungs-pflegehilfe

* Der Nachweis der allgemeinen Hochschulreife, einer fachgebundenen Hochschulreife oder der Fachhochschulreife kann mit bis zu einem Jahr auf die Berufstätigkeit angerechnet werden

Abschluss

Das Bestehen der Abschlussprüfung führt zum Erwerb der Berufsbezeichnung „staatlich anerkannte/r Heilerziegungspfleger/in“.

zusätzliche Schulabschlüsse:
Neben den beruflichen Abschlüssen erwerben unsere Schülerinnen und Schüler bei Vorliegen der Voraussetzungen auch einen schulischen Abschluss:

Zusatzprüfung im Fach Englisch und Deutschnote aus dem Abschlusszeugnis der Fachschule mit Notendurchschnitt mindestens 4,0 = fachgebundene Fachhochschulreife

Zusatzprüfung im Fach Englisch sowie Mathematik und Deutschnote aus dem Abschlusszeugnis der Fachschule mit Notendurchschnitt mindestens 4,0 = allgemeine Fachhochschulreife

Infomaterial anfordern

Video zur Ausbildung

Allgemeine Infos

Gesamtdauer: 24 Monate
Schulbeginn: jährlich im September
Umfang:
1800 Unterrichtsstunden
1280 Stunden Berufspraxis

Download-Bereich

Hier können Sie weitere Info-Materialien zu dieser Ausbildung herunterladen:

Infoflyer

Anmeldeformular

Jetzt neu auch in Herzogenaurach!

Infoflyer (Herzogenaurach)

Ihre Bewerbungsunterlagen für den Standort Herzogenaurach (in Gründung) senden Sie bitte an folgende Adresse:

Gemeinnützige Gesellschaft für soziale Dienste
Roritzerstr. 7
90419 Nürnberg

Kostenlose Infoline

Für Standort-übergreifende Fragen wenden Sie sich bitte an:
Telefon 0800 / 10 20 580
Mo. - Do.: 08.30 - 16.30 Uhr
Fr.: 08.30 - 15.00 Uhr