Skip to main content

Basale Stimulation® in der Pflege

Sie haben es in Ihrem persönlichen Alltag häufig mit Menschen zu tun, die in ihrer Wahrnehmung beeinträchtigt sind. Wahrnehmungsbeeinträchtigte Menschen können sich aus eigener Kraft nicht mehr bewegen oder eigenaktiv berühren. Das führt dazu, dass Informationen zur Umwelt und zum eigenen Körper nicht mehr „richtig“ interpretiert werden können. Wenn Pflegekräfte es schaffen, alle Sinne der pflegebedürftigen Menschen im Gleichklang zu stimulieren, entsteht für diese Personen ein Wohlbefinden. Sie nehmen sich selbst und ihr Gegenüber besser wahr.

Allgemeine Infos

Umfang: 24 Theoriestunden
Kosten: 370 €  (ab 2025: 390 €)
Termine:
13. - 15.05.2024 in Rosenheim, jeweils von 09:00 bis 16:30 Uhr
15. - 17.04.2024 in Ingolstadt, jeweils von 08:30 bis 16:00 Uhr

Weitere Termine finden sich auch direkt auf den Seiten unserer Hospizakademie: Zum Angebot

Schwerpunkte

Sie lernen ...

  • Zentrale Ziele der Basalen Stimulation®
  • Bedeutung der Bewegungslosigkeit für die zu betreuenden und zu pflegenden Menschen
  • Grundlegende Wahrnehmungsbereiche

Wichtiger Hinweis: Sie erwerben das Zertifikat „Basisseminar Basale Stimulation® in der Pflege“.

Ihr Wertgewinn

In praktischen Übungen lernen Sie die Wahrnehmungsbereiche für ein gesundes Erleben im Alltag näher kennen und Sie erfahren wie es ist, sich „bewegungslos“ zu fühlen. Weiter erhalten Sie in verschiedenen Übungen Ideen wie Sie Menschen mit Wahrnehmungsbeeinträchtigungen   verschiedenster Art und in unterschiedlichsten Situation fördern können. Das Seminar zeigt Ihnen Wege, wie die basal stimulierende Arbeit als Konzept in den pflegerischen Alltag integriert werden kann und für Ihr Team „begreifbar“ wird.

Zielgruppe
  • Pflegepersonen mit und ohne pflegerische Ausbildung
  • Kinderpfleger/innen
  • Erzieher/innen

 

Mehr Informationen und Kontakt zu den Standorten erhalten Sie hier: