Für Standort-übergreifende Fragen wenden Sie sich bitte an:

0800 / 10 20 580

Nachricht schreiben

Mo. - Do.: 08.30 - 16.30 Uhr
Fr.: 08.30 - 15.00 Uhr

  • GGSD Bildungszentrum München ist „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“
  • GGSD Bildungszentrum München ist „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“
  • GGSD Bildungszentrum München ist „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“
  • GGSD Bildungszentrum München ist „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“
  • GGSD Bildungszentrum München ist „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“
  • GGSD Bildungszentrum München ist „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“
  • GGSD Bildungszentrum München ist „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“
  • GGSD Bildungszentrum München ist „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“

GGSD Bildungszentrum München ist „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“

24. Oktober 2022

Am Donnerstag, 13.10.22, wurde in feierlichem Rahmen dem GGSD Bildungszentrum München die Auszeichnung als „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ verliehen. Mit dieser Auszeichnung verpflichtet sich die Schulgemeinschaft gegen Rassismus und andere Formen der Diskriminierung aufzustehen und sich dagegen stark zu machen.
Die ganze Schulfamilie feierte dieses Ereignis. Zwar passten nicht alle Schülerinnen und Schüler in die Aula, aber dank der technisch guten Ausstattung konnte die Verleihung in alle Klassen übertragen werden. So nahmen zusätzlich zu den 160 Personen in der Aula weitere 160 Schüler*innen mit ihren Lehrer*innen live aus den Klassenräumen teil.
Nach einem musikalischen Einstieg durch die FakS 22 begrüßte Schulleiterin Carolin Frau Schnizer die Anwesenden und teilte ihre Freude über diese Auszeichnung mit. Nach einer eindrucksvollen Rede der Schülersprecherin Lea Nausner stellten die Lehrkräfte Anna-Lena Ebhardt und Teresa von Westphalen künftige Projekte vor, die von den Lehrkräften in Zusammenarbeit mit den Schülerinnen und Schülern geplant sind. Hierbei wird die Schulfamilie durch das Projekt „pass(t)genau“, ein integratives Projekt von Kolping am Standort München, unterstützt. Die Klasse FakS 22 präsentierte Video-Interviews, die vorher im Schulhaus aufgenommen und zusammengeschnitten wurden und die Klasse PFL 22 C zeigte einige Fallbeispiele auf.
Karin Habenschaden, zweite Bürgermeisterin München, übernahm gerne die Patenschaft und brachte in einer kurzen Rede ebenfalls ihre Freude über diese Auszeichnung zum Ausdruck. Ron Otto, Landeskoordinator von „Schule ohne Rassismus“, überreichte die Urkunde und betonte abschließend noch einmal, wie wichtig es sei, sich aktiv gegen alle Formen der Diskriminierung einzusetzen.

Zurück zur Übersicht