Sie sind hier: Bildungsangebote > Fortbildung > Schnittstelle Pflege und Eingliederungshilfe

Schnittstelle Pflege und Eingliederungshilfe

Chancen und Herausforderungen für die Behindertenhilfe durch den neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff

Nach einem Reformmarathon sind die Pflegestärkungsgesetze seit Januar 2017 in Kraft getreten.
Pflegebedürftige, pflegende Angehörige, Verantwortliche aus Beratungsstellen, Pflegeeinrichtungen und Pflegediensten wollen nun Antworten auf die Fragen: Welche Verbesserungen sind denn nun eingetreten? Und wie können Leistungen neu gestaltet werden?

Gleichzeitig startete die erste Reformstufe des Bundesteilhabegesetzes (BTHG).
Ganz bewusst wenden wir uns an Sie als Verantwortliche der Behindertenhilfe UND in Pflegeeinrichtungen und Pflegediensten, da die „Bereichsgrenzen“ durch die Reformen deutlich verschwimmen und gemeinsames Denken, Handeln und voneinander Lernen notwendiger ist denn je.

Wir wollen die in Kraft getretenen Änderungen und deren Auswirkungen, die für Menschen mit Behinderung und ihre Familien von besonderer Bedeutung sind beleuchten und mit Vertretern aus Einrichtungen der Pflege und Behindertenhilfe diskutieren.

Referent/innen:
Claudia Holtkamp
Fachberatung Entgelte und Behindertenhilfe,
Paritätischer Wohlfahrtsverband München
Johannes Bischof

Bereichsleitung Fort- und Weiterbildung der GGSD

Als Experten aus der Praxis begrüßen wir:
Michael Lohner, Geschäftsführer SWW München
Rudolf Seidl, Geschäftsführer VIF München
Michaela Kümmerl, stv. Schulleitung der Fachschule für
Heilerziehungspflege der GGSD Nürnberg

Infomaterial anfordern

Standorte

Dieser Fachtag wird an folgenden GGSD-Standorten angeboten:
München

Download-Bereich

Hier können Sie weitere Info-Materialien zu diesem Fachtag herunterladen:

Infoflyer

Anmeldeformular

Kostenlose Infoline

Für Fragen wenden Sie sich bitte an:
Telefon 0800 / 10 20 580
Mo. - Do.: 08.30 - 17.00 Uhr
Fr.: 08.30 - 15.00 Uhr